LINZ FMR

LINZ FMR ist ein biennal stattfindendes Festival, das sich der teilweise bestehenden Ungreifbarkeit von neuen Ansätzen in der Medien- und Netzkunst annimmt. Es untersucht, wie sich altbekannte physische mit neueren virtuellen und digitalen Räumen überlagern, fokussiert auf dabei entstehende Verschiebungen und Verwerfungen und präsentiert aktuelle künstlerische Positionen in diesem Zusammenhang.

Kern des Festivals ist eine Ausstellung im öffentlichen und offenen Raum mit Arbeiten von internationalen und lokalen Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit Kunst in digitalen Kontexten auseinander setzen. Begleitend zur Ausstellung werden Rundgänge, Artist Talks, ein Symposium, eine Konzertnacht und eine Abschlussparty geboten.

Die erste Ausgabe fand Ende März 2019 an der Linzer Donaulände statt. Hier geht es zum Archiv von LINZ FMR 19.

Die zweite Ausgabe folgt Ende Mai 2021. Details dazu folgen.

Kuratiert wird LINZ FMR 21 von qujOchÖ, servus.at, dem Atelierhaus Salzamt, der Kunstuniversität Linz und der STURM UND DRANG GALERIE.